Aktuelles

Jubiläum

19.09.2015 11:00
Die Ehrenmitglieder der Feuerwehren aus Eisenhüttenstadt und Saarlouis

Aktuelles, Eisenhüttenstadt


Unsere Partnerfeuerwehren und Städtepartnerschaften

Durch die Städtepartnerschaften zwischen Saarlouis mit St. Nazaire und Eisenhüttenstadt unterhält ebenfalls die Feuerwehr Saarlouis Partnerschaften mit den Feuerwehren dieser Städte. Betreuende Löschbezirke für diese Partnerschaften sind zurzeit der Löschbezirk Saarlouis Innenstadt (für St. Nazaire und den Löschzug Innenstadt Freiwillige Feuerwehr Eisenhüttenstadt) und der Löschbezirk Saarlouis West (für den Löschzug Fürstenberg Freiwillige Feuerwehr Eisenhüttenstadt). Obwohl zurzeit das partnerschaftliche Leben von Löschbezirk zu Löschbezirk stattfindet, so sind diese beiden Partnerschaften doch gesamtstädtisch von Wehr zu Wehr angelegt, so dass sich durchaus auch Aktivitäten über die Löschbezirksgrenzen hinweg denken lassen. Wir halten jedenfalls regelmäßige und gute Kontakte zu unseren Kameraden in St. Nazaire und Eisenhüttenstadt. Auf den folgenden Seiten erhalten sie weitere Informationen zu unseren Partnerwehren und den Partnerschaften.

Weitere Löschbezirks-Partnerschaften

Seine erste Feuerwehrpartnerschaft hat der Löschbezirk Lisdorf im Jahre 1971 mit der Freiwilligen Feuerwehr Lüsen in Südtirol (Italien) gegründet. Der Ort Lüsen liegt ca. 20 km von Brixen entfernt, hoch in der Bergwelt der Dolomiten. Erste Kontakte zur Lüsener Feuerwehr wurden durch den damaligen Löschbezirksführer des Löschbezirks Lisdorf Johannes Kaspar Linsler geknüpft.

Die Partnerschaft zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Reinstorf (Niedersachsen) und dem Löschbezirk Lisdorf entstand im Jahre 1975. Sie wurde durch den damaligen Löschbezirksführer des Löschbezirks Lisdorf, Johannes Kaspar Linsler und dessen Bruder, dem damaligen stellvertretenden Ortsbrandmeister von Reinstorf Philip Linsler gegründet.

Eine jüngere Partnerschaft besteht seit 1986 zwischen dem Löschbezirk Lisdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbachtal in der Verbandsgemeinde Otterbach (Rheinland-Pfalz, nähe Kaiserslautern). Durch regelmäßige Besuche zwischen der Sulzbachtaler Feuerwehr und dem Löschbezirk Lisdorf wird diese Partnerschaft immer wieder aufs Neue vertieft.

Im Jahre 1994 entwickelte sich zwischen dem Löschbezirk Ost Freiwillige Feuerwehr Saarlouis und der Freiwilligen Feuerwehr der Lothringischen Gemeinde Albestroff eine Partnerschaft, die schließlich am 18. Juni 1994 im Empfangssaal des Rathauses Saarlouis durch die Unterzeichnung einer offiziellen Partnerschaftsurkunde auf ein stabiles Fundament gestellt wurde. Diese Partnerschaft ist sehr lebendig. Sie lebt nicht nur in den jährlichen gegenseitigen Besuchen zu offiziellen Anlässen; begünstigt durch die geringe Entfernung (eine knappe Autostunde) finden spontane Besuche statt und haben sich inzwischen zahlreiche persönliche Freundschaften entwickelt.

Bei einem beruflichen Treffen lernten sich 1994 Steffen Schaller (Rödental) und Thomas Leidinger (Saarlouis) kennen. Im darauf folgenden Jahr besuchte eine Delegation aus Rödental den Tag der offenen Tür der Feuerwache Innenstadt. Seit dieser Zeit wurden besondere und innige Freundschaften geknüpft, die bis heute noch Bestand haben.

Durch den Feuerwehrmann Philipp Berntgen wurde im Jahre 2011 der Grundstein für die Freundschaft der Freiwilligen Feuerwehren aus Saarlouis und Mülheim an der Ruhr, einer kreisfreien Großstadt im Ruhrgebiet (Nordrhein-Westfalen) gelegt. Erst im Jahre 2001 wurde in Mülheim neben der bereits jahrzehntelang bestehenden Berufsfeuerwehr auch eine Freiwillige gegründet.