HLF 20/20 - Löschbezirk Innenstadt

HLF 20/20 Florian Saarlouis 1/46 in der Fahrzeughalle

geliefert: August 2007
Mercedes-Benz Atego 1528 AF mit Automatikgetriebe und Aufbau von BAI, Italien

Hilfeleistungslöschfahrzeug mit 2000l Wasser- und 250l Schaumtank mit einer Hale Godiva WSA2010 Feuerlöschkreiselpumpe mit Touchscreen-Bedienung und MSR Firedos Schaumzumischanlage mit einer Leistung von 2500 l/min. Über einen C-Anschluss kann Schaummittel aus Kanistern oder Tanks angesaugt werden. Zwischen G1 und G2 ist ein dieselbetriebener Stromerzeuger verbaut.

Am Heck sind zwei Einmannhaspeln aufgeprotzt. Eine Haspel dient zur Aufnahme von 5 B-Schläuchen, die zweite ist als Verkehrssicherungshaspel ausgeführt und beinhaltet 8 Verkehrsleitkegel, drei Euroblitzlampen, zwei Stabblitzleuchten und zwei Faltdreiecke.

Als Warnanlage finden Hänsch Doppelblitzkennleuchten und Frontblitzer, eine Martinhornanlage sowie Hella LED-Eckblaulichter und eine Hella LED-Heckwarnanlage Verwendung. Das Fahrzeug besitzt eine Umfeldbeleuchtung und einen pneumatischen Lichtmast.

Auf dem Dach befinden sich vierteilige Steckleiter, Multifunktionsleiter, LKW-Rettungsplattform sowie ein Dachkasten für Schaufel, Besen, Dunghacken, Einreißhaken und Schlauchbrücken.

In G4 ist ein Schaltkasten mit dem Batterieladegerät, einem eingebauten Kompressor zur Drucklufterhaltung sowie einer Kühlwasservorwärmung eingebaut. Diesen verbaut die Firma BAI serienmäßig in allen Fahrzeugen.

Das Fahrzeug ist mit hydraulischen Rettungsgeräten der Fa. Lukas ausgestattet. Im Einsatzfall bildet es mit dem RW 2 eine taktische Einheit. Durch den Rüstwagen werden zusätzliche Geräte und Abstützmaterialien zur Einsatzstelle gebracht.

Neben dem Sitz des Gruppenführers ist eine Box zur Aufnahme eines Laptops mit Rettungsleitfäden, Fahrzeugdatenbanken und Gefahrgutinformationen verbaut. Vier Atemschutzgeräte vom Typ Auer AirMaXX mit ESA-Steckanschluss und 6,8l Composite-Flaschen befinden sich in der Kabine. Dem Fahrer stehen Automatikgetriebe und Rückfahrkamera zur Verfügung. Anstelle des Kupplungspedals ist ein Fußschalter für das Martinhorn eingebaut.

Im Dezember 2016 ließ der Löschbezirk Innenstadt drei seiner Fahrzeuge - LF, HLF und TLK - von der Firma Design112 mit einer Heckbeklebung versehen. Durch diese sind die Fahrzeuge nun, insbesondere bei Dunkelheit, besser für andere Verkehrsteilnehmer erkennbar, ein enormer Zugewin für die Eigensicherung der Feuerwehrleute.

Das Fahrzeug im Frühjahr 2012



Details

Fahrzeugheck mit Aufstiegsleiter, LED Heckwarnanlage, LED Blaulicht in den Aufbauecken, Rückfahrkamera, Umfeldbeleuchtung
Fahrzeugheck: Aufstiegsleiter, LED Heckwarnanlage, LED Blaulicht in Aufbauecken, Rückfahrkamera, Umfeldbeleuchtung
Ausziehbares Hygienebrett
Ausziehbares Hygienebrett
Abgänge Wasser und Wasser/Schaum, Tankfüllanschluss, Schaum Sauganschluss, Schaumtank-Füllanschluss
Abgänge Wasser, Wasser/Schaum, Tankfüllanschluss, Schaum Sauganschluss, Schaumtank-Füllanschluss

Beklebung & Farbgebung


Verbesserung der Sichtbarkeit durch weiße Lackierung und gelbe Folienbeklebung
Reflektierende Beklebung am Heck
Reflektierende Konturmarkierung an den Fahrzeugseiten

Pumpe

Pumpenbedienstand, MSR Firedos Schaumzumischanlage, Bedienfeld Stromerzeuger, Bedienung pneumatischer Lichtmast
Pumpenbedienstand, MSR Firedos Schaumzumischanlage, Bedienfeld Stromerzeuger, Bedienung pneumatischer Lichtmast

Kabine

Zwei Atemschutzgeräte gegen Fahrtrichtung
Zwei Atemschutzgeräte in Fahrtrichtung
Box und Ablage für Laptop
Einstieg in den Mannschaftsraum mit pneumatisch abklappenden Tritten
Notfallrucksack, Handlampen, Masken zwischen Maschinist und Gruppenführer
Atemschutzgerät Auer AirMaXX Überdruck SingleLine mit ESA Steckanschluss und 6,8l Composite-Flasche

Aufbau

G1 geschlossen: Motortrennschleifer, Kettensäge, Kabeltrommeln 230V & 400V, tragbares Lukas Hydraulikaggregat mit Verbrennungsmotor
G1 geöffnet: 2 Büffelwinden
Schwenkwand innen: 2 Boxen für Stahlseile, Bügelsäge, Spalthammer, 2 Bolzenschneider, Brecheisen kurz, 2 Hydraulikschläuche 5m
G1 innen: festeingebauter Diesel-Stromerzeuger, Einhand-Winkelschleifer, Säbelsäge, Unterlegkeil, Kraftstoffkanister, Scheinwerfer
Haligan-Tool, Brecheisen lang, TNT-Tool; links neben G1: Kasten für 3 Kanister Ölbindemittel
G2: 2 Stufenklötze mit Keilen, 3 Rettungszylinder, Kombispreizer LKS21, Schwelleraufsatz, Lukas Rettungssatz mit Schere LS330 und Spreizer LSP60
G2 offen: Luftheber, Druckluftarmaturen und Schläuche, Schwelleraufsatz Lukas LRS-C
G2 innen: 5 Hebekissen, Pedalschneider, Druckluftflasche, 2 Kisten Unterbauholz, Kiste mit Zubehör Hebekissen, Kiste mit Spanngurten, Spineboard
G3: Lüfter, 3 Schuttmulden, Kübelspritze, Schachtabdeckungen, Schlauchhalter, Schlauchbinden
G4: div. Feuerlöscher, Gerätesatz Absturzsicherung, Hitzeschutzkleidung, Feuerwehr-Werkzeugkasten, Verkehrsunfallkasten, Dichtungssatz
G5: Schnellangriffs- verteiler, Tauchpumpe TP4 & TP8, 4 Schlauchtragekörbe à 40m C42, 6 B-Rollschläuche, 2 C-Rollschläuche, 2 D-Rollschläuche, Atemschutz- überwachungstafel, Hohlstrahlrohr
G6: Schnellangriffs- verteiler, Hygienebrett, Dekonbox mit Otter Notfallwanne, Armaturen, Kombischaumrohr, Schnellangriff, Druckluftanschluss, Hydroschild

Handwerkzeug und Kleinmaterial

Verkehrsunfall-Kasten: Glassäge, Klebeband, Einmalhandschuhe, Abdeckfolie, Schutzbrillen, Werkzeug-Gürteltasche
Vier zweiteilige Spanngurte 8m und ein Spanngurt 15m zur Sicherung von PKW und LKW
Dichtungssatz mit Dichtpaste, Holzstopfen und Keilen und Schlauchklemmen

Geräteablage für Verkehrsunfälle

Geräteablage für Verkehrsunfälle. Sämtliche benötigten Geräte werden auf der Plane abgelegt. Unterbaumaterial, Glasmanagement, Hydraulisches Rettungsgerät, Sicherungsmaterial, Erste Hilfe Rucksack,...