Einsätze

Do, 21. Mär. 2019 11:24 Uhr

TH klein

Lbz. Lisdorf

Von: A. Jenal

Gefahrstoff auf Gewässer | Öl auf Gewässer


Am Donnerstag gegen 11:24 wurde der Löschbezirk Lisdorf mit dem Alarmstichwort „Öl auf Gewässer“ zur Staustufe Lisdorf alarmiert. Dort befand sich auf einem Schwimmponton eines Schubverbandes ein Bagger, der durch einen technischen Defekt Hydrauliköl verlor. Ein Teil des Gefahrstoffes gelangte dabei auch in die Saar. Da sich der Schubverband Oberwasser vor der Schleusenkammer befand, konnte ein weiteres Ausbreiten des Hydrauliköls auf die Saar verhindert werden. Durch die Strömung des Gewässers wurde das Öl in Richtung Schleusentor getrieben. Hier konnte dann der überwiegende Teil des Gefahrstoffes mittels Ölschlengel und Ölbindevlies aufgenommen und in einen extra dafür bereitgestellten Container entsorgt werden. Es wurden weitere ölbindende Medien über Nacht in der Schleusenkammer ausgebracht, um verbleibenden Ölreste möglichst rückstandsfrei aufzufangen. Während des Einsatzes wurden alle durchgeführten Maßnahmen sowohl mit der Wasserschutzpolizei als auch mit dem Landesamt für Umweltschutz koordiniert. Nach ca. 4 Stunden konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

Lisdorf: KdoW, LF 20/30, LF 8, MTW

weitere Kräfte:

Polizei und Wasserschutzpolizei

Landesamt für Umweltschutz

Wasserschiffsartsamt