24h Übung

Helmi macht Schaum mit einem Mittelschaumrohr bei der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis

Jedes Jahr findet bei uns die sog. 24-Stunden-Übung statt. Bei dieser Übung wird der Jugend des Löschbezirks Innenstadt ein Einblick in den Berufsalltag eines Berufsfeuerwehrmannes gegeben.

Die Fahrzeuge werden dabei von den Jugendlichen besetzt. Unter der Aufsicht der Jugendwarte und der teilnehmenden Betreuer müssen sie die gestellten Aufgaben in Form von "Einsätzen" meistern.

Wie bei einem richtigen 24h-Dienst der Berufsfeuerwehr beginnt die Übung mit der Fahrzeugübergabe. Dabei überprüfen die Jugendlichen das Fahrzeug, auf dem sie eingeteilt sind, auf Vollständigkeit der Gerätschaften.

Mit der Fahrzeugübergabe beginnt dann auch der 8h Dienst mit theoretischen und praktischen Übungen. Danach können sich die Jugendlichen auf der Wache vergnügen, müssen aber immer in Bereitschaft sein. Denn zwischendurch kann es immer mal zu einem "Einsatz" kommen, in dem die Jugendlichen ihr Wissen und Können unter Beweis stellen müssen. Auch Nachts, was manch Jüngeren vor Aufregung auf den nächsten Einsatz den Schlaf raubt.

Am nächsten Morgen endet dann der 24h-Dienst mit einem gemeinsamen Frühstück und dem Reinigen der Fahrzeuge. Auch das wird alles von den Jugendlichen selbst gemacht.

Alles in allem bereitet die 24h Übung den Jugendlichen jedes mal sehr viel Spaß.

Hier geht es zu den Bilder: